Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpreis geht leicht zurück - Märkte warten auf Zahlen zu US-Lagerbeständen

Sie lesen gerade:

Ölpreis geht leicht zurück - Märkte warten auf Zahlen zu US-Lagerbeständen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ölpreis hat auf seinem Rekordkurs eine Atempause eingelegt. In London notierte ein Barrel der Nordseesorte Brent bei 48 Dollar 80. Das war ein Dollar weniger als am Vortag. Ein Barrel des Texas-Öls WTI kostete in New York 51 Dollar 50.

Nach Meinung von Händlern hat der leichte Rückgang technische Ursachen. Die Märkte warteten auf die neueste Statistik zu den US-Lagerbeständen, die am Donnerstag veröffentlicht wird. Diese gebe die weitere Richtung vor. Andere Analysten sprachen von Gewinnmitnahmen. Die jüngsten Rekordmarken seien am Markt nicht gehalten worden. Zudem hatte die Internationale Energie-Agentur hatte erklärt, die Nachfrage werde nicht mehr so stak steigen. So hätten sich die Wachstumsraten im Boom-Land China zuletzt deutlich verringert.