Eilmeldung

Eilmeldung

Französisches Parlament debattiert über Türkei-Beitritt

Sie lesen gerade:

Französisches Parlament debattiert über Türkei-Beitritt

Schriftgrösse Aa Aa

Das französische Parlament hat über das Für und Wider eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union debattiert. Premierminister Jean-Pierre Raffarin erklärte, die Zeit dafür sei noch nicht reif, weder für die Türkei noch für Europa. Die Türkei sei politisch, wirtschaftlich und sozial noch weit von Europa entfernt. Deutlich gegen eine Aufnahme sprach sich der Fraktionschef der Sozialisten, Jean-Marc Ayrault, aus. Europa bleibe der schönste Schmelztiegel für Integration, Frieden und Zivilisation unter der Bedingung, dass es das wolle und sich die Möglichkeiten dazu erhalte. Das Thema ist in Frankreich sehr umstritten. Im Regierungslager und im Parlament überwiegen die Stimmen gegen eine Aufnahme der Türkei. Abgestimmt wurde allerdings nicht. Was denken die Türken, die in Frankreich leben? Ein Restaurantbesitzer in Paris findet, dass sein Land mehr Gleichheit, Demokratie und mehr Achtung vor Menschenrechten brauche, und eine aufgeschlossenere Gesellschaft. Positiver und wesentlich poetischer sieht das ein türkischer Textilhändler. Es gebe viele Dinge in der Türkei zu entdecken. Für Europa sei sie ein kostbarer Stein, den es gut zu schleifen gelte.