Eilmeldung

Eilmeldung

Andreotti von Mafia-Verbindungen freigesprochen

Sie lesen gerade:

Andreotti von Mafia-Verbindungen freigesprochen

Schriftgrösse Aa Aa

In Rom hat das Oberste Gericht den ehemaligen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti vom Vorwurf der Mafia-Verbindungen freigesprochen. Damit endet nach elf Jahren einer der spektakulärsten Prozesse in Italien. Zeugen hatten behauptet, Andreotti habe sich den Paten der sizilianischen “Cosa Nostra” gefällig gezeigt. Im Gegenzug hätten die Mafia-Bosse für Wählerstimmen zugunsten der Christdemokraten gesorgt. Zwischen 1972 und 1979 stand Giulio Andreotti an der Spitze von insgesamt fünf italienischen Regierungen.

Bereits die Verhandlungen in erster und zweiter Instanz hatten mit Freisprüchen geendet. Wegen Verjährung ging das Kassationsgericht als dritte Instanz allerdings nicht auf mögliche Mafia-Beziehungen Andreottis vor 1980 ein.