Eilmeldung

Eilmeldung

Protest gegen Massenentlassungen: Opel-Arbeiter legen Produktion lahm

Sie lesen gerade:

Protest gegen Massenentlassungen: Opel-Arbeiter legen Produktion lahm

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bänder stehen still, die Belegschaft ist wütend und enttäuscht. Bei Opel in Bochum lief heute kein Auto vom Band.

Gestern hatte die Konzernleitung von General Motors den Abbau von 12 000 Stellen in Europa angekündigt, die Schliessung eines kompletten Werkes ist möglich. In Bochum soll rund die Hälfte der Jobs wegfallen. Mit dem Ausstand will die Belegschaft Verhandlungen über Erhalt von Standort und Arbeitsplätzen erzwingen. Nach einer ausserordentlichen Sitzung des Opel-Aufsichtsrats in Rüsselsheim kündigten Unternehmen und Betriebsrat weitere Verhandlungen an. General Motors schreibt seit Jahren rote Zahlen in Europa. Das Management hat schlecht bewältigte Qualitätsprobleme in den späten 90er Jahren eingestanden. Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler hat General Motors kritisiert, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Standorte vernachlässigt zu haben. Wirtschaftsminister Wolfgang Clement appellierte an die Bochumer Belegschaft, wieder zu arbeiten und zu verhandeln.