Eilmeldung

Eilmeldung

Starköche unter Verdacht mit Terrororganisation zu kooperieren

Sie lesen gerade:

Starköche unter Verdacht mit Terrororganisation zu kooperieren

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Justiz prüft die Eröffnung eines Verfahrens gegen vier baskische Starköche. Möglicher Vorwurf: Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Die Meister der Kochkunst sollen eine sogenannte “Revolutionssteuer” an die baskische Terrororganisation ETA gezahlt haben. Das behauptet ein mutmasslicher ETA-Terrorist, der in der vergangenen Woche in Spanien verhaftet worden war.Unter den Verdächtigten befindet sich auch der Meisterkoch Juan Mari Arzak. Erhatte Anfang des Jahres das Galadinner zur Hochzeit des spanischen Thronfolgers Felipe zubereitet. Arzak und sein berühmter Kollege Subijana sollen am kommenden Montag zu den Vorwürfen angehört werden. Zwei weitere Köche sollen als Zeugen aussagen. Immer wieder werden baskische Unternehmer von der Eta zur Zahlung der “Revolutionssteuer“erpresst. Die vier Starköche sollen insgesamt rund 288.000 Euro an die ETA gezahlt haben.