Eilmeldung

Eilmeldung

Algerier war "der siebte Mann"

Sie lesen gerade:

Algerier war "der siebte Mann"

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Polizei hat den siebten mutmaßlichen Attentäter der Anschläge vom 11. März in Madrid identifiziert. Ein Gentest hatte die Polizei auf die Spur von Allekama Lamari gebracht. Der Algerier und sechs weitere Mitglieder der Terrorgruppe hatten sich am 3. April in einem Haus in Leganes bei Madrid in die Luft gejagt, als sie von Fahndern eingekreist worden waren. Ein Polizist wurde bei der Explosion getötet, eine Autobombe vor dem Haus konnte rechtzeitig entschärft werden.

Lamari soll zusammen mit dem Tunesier Serhan Ben Abdelmajid Fekhetet die Anschläge auf vier Vorortzüge in Madrid geplant haben. Dabei waren 191 Menschen getötet worden, mehr als 1.900 wurden verletzt. Mit den Anschlägen sollte die damalige Beteiligung Spaniens am amerikanischen Irak-Feldzug bestraft werden.