Eilmeldung

Eilmeldung

USA und EU unnachgiebig im Streit um Subenventionen im Flugzeugbau

Sie lesen gerade:

USA und EU unnachgiebig im Streit um Subenventionen im Flugzeugbau

Schriftgrösse Aa Aa

Auch das Treffen des US-Handelsbeauftragten Robert Zoellick mit dem scheidenden EU-Handelskommissar Pascal Lamy in Brüssel konnte die Fronten nicht aufweichen. Beide Seiten wollen die Beihilfen nicht abbauen und den Kampf vor der Welthandelsorganisation in Genf austragen. Nach Ansicht der Europäer verstoßen die USA beim neuen Boeing-Flugzeug 7E7 gegen das Subventionsabkommen mit der EU, indem Boeing indirekte Staatshilfen für den Bau bekommt. Die EU bemängelt, dass es keine volle Transparenz der Finanzhilfen an Boeing gebe, weder bezüglich anderer Staaten noch der Nasa oder des Pentagon. Mit der 7E7 will der US-Konzern im Markt für Flugzeuge mit bis zu 300 Sitzplätzen Airbus A330 Konkurrenz machen. Beim Bau des doppelstöckigen Modells hatte Washington die Anschubsfinanzierung akzeptiert, kritisierte jedoch, dass diese Phase nunlängst vorüber sei und dennoch Subventionen flössen.