Eilmeldung

Eilmeldung

Coca Cola öffnet den europäischen Softdrink-Markt für Wettbewerb

Sie lesen gerade:

Coca Cola öffnet den europäischen Softdrink-Markt für Wettbewerb

Schriftgrösse Aa Aa

Nach jahrelangen Verhandlungen über die Geschäftspraktiken von Coca-Cola in Europa haben der Getränkekonzern und die EU-Kommission endlich eine Einigung gefunden. Europäische Getränkehersteller hatten gegenüber der Kommission ihre Sorge über die Vorherrschaft von Coca Cola auf dem europäischen Markt ausgedrückt. Der amerikanische Konzern lenkte schließlich ein, um ein drohendes Brüsseler Kartellverfahren wegen Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung abzuwenden. EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti erklärte, künftig werde es keine exklusiven Abkommen mehr geben. Ebenso sollen Einzelhändlerrabatte auf Verkaufsschlager nicht mehr mit der Abnahme schwächer laufender Marken verknüpft werden. 20 Prozent der von Coca-Cola aufgestellten Kühleinrichtungen in kleinern Geschäften dürften mit Produkten anderer Hersteller gefüllt werden. Die Einigung war bereits im September angekündigt worden. Endgültig darüber entschieden wird im Frühjahr. Monti betonte, dass Verbraucher sich damit auf ein generell größeres Angebot in Cafes, Kneipen und Geschäften einstellen könnten.