Eilmeldung

Eilmeldung

Ötzi-Finder auf Bergtour verschollen

Sie lesen gerade:

Ötzi-Finder auf Bergtour verschollen

Schriftgrösse Aa Aa

Helmut Simon, der 67-jährige Finder der weltberühmten Gletschermumie “Ötzi”, wird seit Freitag in den österreichischen Alpen vermisst. Die Bergrettung von Bad Hofgastein hat kaum mehr Hoffnung, Simon zu finden. Wegen des vielen Neuschnees in höheren Lagen und der damit verbundenen Lawinengefahr wurde die Suche nach dem Nürnberger eingestellt. Simon hatte keine Ausrüstung für eine Übernachtung bei sich.

Die Entdeckung der Mumie “Ötzi” bei einer Bergtour mit seiner Ehefrau hatte Simon im September 1991 weltberühmt gemacht. Das Eis am Similaungletscher hatte die Leiche des Mannes aus der Jungsteinzeit nach rund 5300 Jahren freigegeben. Benannt wurde “Ötzi” nach seinem Fundort im Ötztal an der österreichisch-italienischen Grenze. Der Rechtsstreit Simons mit Südtirol über Finderlohn für die Entdeckung von “Ötzi” ist bislang nicht entschieden.