Eilmeldung

Eilmeldung

Radikaler britischer Imam muß wegen Anstifung zu Mord und Rassenhass vor Gericht

Sie lesen gerade:

Radikaler britischer Imam muß wegen Anstifung zu Mord und Rassenhass vor Gericht

Schriftgrösse Aa Aa

Gegen den radikalen muslimischen Geistlichen Abu Hamza Al-Masri ist am Dienstag in London Anklage wegen Anstiftung zum Mord und Rassenhass erhoben worden. Weil sich der Vorbeter der Moschee im Nordlondoner Stadtteil Finsbury Park nun wegen dieser Anklagepunkte vor einem britischen Gericht verantworten muß, wird ein Auslieferungsersuchen der US-Behörden ersteinmal auf Eis gelegt.

Abu Hamza wurden die insgesamt 16 Anklagepunkte im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in London von einem Untersuchungsrichter eröffnet. In vier Anklagepunkten wird Abu Hamza vorgeworfen, ausdrücklich zur Ermordung von Juden aufgerufen zu haben. Dem in Ägypten geborenen Geistlichen war im vergangenen Jahr die britische Staatsbürgerschaft aberkannt worden. Nachdem die Behörden die Mosche in Finsbury Park schlossen, predigte Abu Hamza vor dem Gebäude auf der Straße. Die Moschee wird mit mehreren in den USA inhaftierten Terrorverdächtigen in Verbindung gebracht; darunter der im Zusammenhang mit den Anschlägen des 11. September angeklagte Franzose Zacarias Moussaoui.