Eilmeldung

Eilmeldung

Regierung in Nordzypern tritt zurück

Sie lesen gerade:

Regierung in Nordzypern tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Die Minderheitsregierung von Ministerpräsident Mehmet Ali Talat im türkisch geprägten Norden Zyperns hat ihren Rücktritt eingereicht. Nach vergeblichen Bemühungen, ein neues Kabinett zu bilden, wird dies als Versuch gesehen, Neuwahlen in der international nicht anerkannten “Türkischen Republik Nordzypern” zu forcieren.

Talat will dennoch weiter nach Partnern suchen: “Wir erörtern Möglichkeiten, eine neue Regierung im Parlament zu bilden. Sollte dies nicht gelingen, dann wären vorgezogene Wahlen unvermeidbar”, sagte er bei einer Pressekonferenz. Talat hatte seine Mehrheit im Parlament mit dem Austritt von drei Abgeordneten nur wenige Tage nach dem Referendum verloren, in dem die türkischen Zyprer für die Wiedervereinigung der Insel stimmten, ihre griechischen Landsleute aber dagegen. Damit konnte der türkisch-zyprische Norden faktisch nicht der Europäischen Union beitreten. Dass die Handelserleichterungen seitens der EU den Bürgern nicht weit genug gingen, trieb Talat politisch in die Enge.