Eilmeldung

Eilmeldung

Taifun erschüttert Japan - 21 Tote

Sie lesen gerade:

Taifun erschüttert Japan - 21 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Taifun mit Windgeschwindigkeiten bis zu 130 Kilometern pro Stunde hat in Japan mindestens 21 Menschen das Leben gekostet. 25 weitere Personen wurden zunächst vermisst. In vielen Regionen kam es zu sintflutartigen Regenfällen, Sturmböen und meterhohen Wellen. Die Menschen der Hauptinsel Honshu wurden überfallartig erwischt und teilweise kam jede Hilfe zu spät.

Vielerorts gingen Erdrutsche nieder, umstürzende Bäume zerstörten Häuser und Strassen wurden zu Flüssen. Es war einer der schlimmsten Taifune der letzten Jahre in Japan sowie der zehnte der in diesem Jahr direkt das Archipel heimsuchte. 300.000 Haushalte waren ohne Strom, und der Verkehr wurde massiv behindert. Tausende von Japanern im Süden des Landes wurden von den Behörden aufgefordert, ihre Wohnungen zu räumen. Der Taifun erreichte das Festland 700 km südlich der Hauptstadt Tokio, könnte aber in seinem weiteren Verlauf die Millionenmetropole erreichen.