Eilmeldung

Eilmeldung

Schwacher Dolalr lässt Goldpreis anziehen

Sie lesen gerade:

Schwacher Dolalr lässt Goldpreis anziehen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Goldpreis ist auf den höchsten Stand seit sechs Monaten geklettert. In London kostete die Feinunze um 423 Dollar. In New York lag der Preis etwas höher. Sein Tageshoch von 426 Dollar konnte er aber nicht halten.

Dennoch sei charttechnisch ein Preisanstieg bis 430 Dollar möglich, hieß es bei Schweizer Analysten. Im Januar hatte der Goldpreis mit 430 Dollar 50 den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht. Die Schweizer Bank UBS rechnet für 2005 mit einem Durchschnittspreis von 460 Dollar pro Feinunze. Experten begründeten die stärkere Nachfrage mit dem derzeit schwachen Dollar. Dies mache das Edelmetall für Anleger aus dem Euro-Raum besonders attraktiv.