Eilmeldung

Eilmeldung

Boykottieren Serben Parlamentswahl im Kosovo?

Sie lesen gerade:

Boykottieren Serben Parlamentswahl im Kosovo?

Schriftgrösse Aa Aa

In der südserbischen Unruheprovinz Kosovo sind 1,4 Millionen Wahlberechtigte am Samstag aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die noch im Kosovo verbliebenen 130 000 Serben sind über eine Wahlbeteiligung oder einen Wahlboykott zerstritten. Serbiens Regierung hatte sie zu einem Boykott aufgerufen. Doch damit würden sie Gefahr laufen, an den Verhandlungen über den endgültigen Status des Kosovo im kommenden Jahr nicht beteiligt zu werden. Seit Ende des Krieges 1999 steht die abtrünnige serbische Provinz unter Verwaltung der Vereinten Nationen.

Gut 90 Prozent der Bevölkerung sind Albaner. Wie bei der letzten Wahl dürften die beiden großen kosovo-albanischen Parteien die meisten Sitze erringen. Die NATO-Schutztruppe KFOR hat ihre Präsenz verstärkt, knapp 20.000 Mann sind nun im Kosovo, um einen geregelten Ablauf der Wahl zu gewährleisten. Erst im März war es wieder zu anti-serbischen Ausschreitungen mit mehreren Toten gekommen, und die serbische Minderheit fürchtet weiter um ihre Sicherheit.