Eilmeldung

Eilmeldung

Duma-Vorsitzender kündigt Ratifizierung des Kyoto-Protokolls an

Sie lesen gerade:

Duma-Vorsitzender kündigt Ratifizierung des Kyoto-Protokolls an

Schriftgrösse Aa Aa

Das Kyoto-Protokoll zum Klimaschutz steht vor dem Durchbruch: Das russische Parlament berät heute über das internationale Abkommen zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes. Es wird damit gerechnet, dass die Abgeordneten nach dem grünen Licht von Präsident Putin den Vertrag ratifizieren – das hat auch der Duma-Vorsitzende angekündigt.

Nur mit dem Beitritt Russlands kann das Abkommen auch ohne die USA in Kraft treten, denn es muss von mindestens 55 Ländern ratifiziert worden sein, die zusammen mindestens 55 Prozent des Kohlendioxidausstoßes aller Industriestaaten verursachen.

Russland ist der zweitgrößte Luftverschmutzer der Welt. Die Russen hatten das Protokoll zwar schon 1999 unterzeichnet, aber erst im Mai eine baldige Ratifizierung angekündigt, nachdem ihnen die EU im Gegenzug Unterstützung zum Beitritt in die Welthandelsorganisation zugesagt hatte.

Das Protokoll verpflichtet die Mitglieder, ihren Ausstoß von Treibhausgasen bis 2012 um sechs bis acht Prozent des Niveaus von 1990 zu senken, um die Erderwärmung aufzuhalten. Der weltgrößte Emissions-Verursacher, die USA, dürfte aber auch künftig nicht dabei sein, da Bush wie Kerry das Protokoll ablehnen.