Eilmeldung

Eilmeldung

Punktlandung in der kasachischen Steppe

Sie lesen gerade:

Punktlandung in der kasachischen Steppe

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem halben Jahr im All ist am frühen Morgen die neunte Langzeitbesatzung in der internationalen Raumstation ISS sicher auf der Erde gelandet. Die Sojus-Kapsel mit dem US-Astronaut Mike Fincke und dem russischen Raumfahrer Gennadi Padalka setzte bei völliger Dunkelheit um 1.35 Uhr mitteleuropäischer Zeit in der Nähe der kasachischen Stadt Arkalyk auf.

Trotz des frostigen Wetters zeigte sich die Crew – seit 10 Tagen verstärkt durch den Russen Yuri Shargin – begeistert vom Geruch der Erde und vom warmen Empfang in der regionalen Hauptstadt Kustani. Russische Raumfähren sind seit der Explosion der US-Raumfähre Columbia im Februar 2003 die einzige Verbindung zur Internationalen Raumstation. US-Raumflüge sollen im kommenden Mai oder Juni wieder aufgenommen werden.