Eilmeldung

Eilmeldung

Barrosos Team voller schwarzer Schafe

Sie lesen gerade:

Barrosos Team voller schwarzer Schafe

Schriftgrösse Aa Aa

In der Mannschaft von Jose Manuel Barroso gab es einige umstrittene Kandidaten und die Vorwürfe gegen sie waren breit gefächert. Der für das Amt des Justizkommissar vorgesehene Italiener Rocco Buttiglione gilt wohl als das schwärzeste Schaaf unter ihnen. Bei seiner Anhörung vor dem Ausschuss des Europäischen Parlamentes überspannte er den Bogen mit seinen konservativen Ansichten zu Homosexualität und Ehe und brachte das Fass zum Überlaufen. Als einziger designierter Kommissar fiel er bei den Europaabgeordneten durch. Die Niederländerin Neelie Kroes war als Wettbewerbskommissarin vorgesehen. Sie überstand die Anhörung zwar, konnte aber wegen ihrer früheren Tätigkeit in der Privatwirtschaft die Zweifel an ihrer Unabhängigkeit nicht ausräumen. Inkompetenz war der Vorwurf der Parlamentarier gegen den designierten Energie-Kommissar Laszlo Kovacs. Der Ungar habe kein energiepolitisches Grundwissen. Auch die vorgesehenen Kommissare für die Bereiche Landwirtschaft, Umwelt sowie Steuern und Zoll ließen die jeweiligen Ausschüsse an ihren Fähigkeiten zweifeln.