Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Familie in Japan nach Erdbeben wie durch ein Wunder gerettet


welt

Familie in Japan nach Erdbeben wie durch ein Wunder gerettet

Fast vier Tage nach einem schweren Erdbeben in Japan sind eine Mutter und ihre zwei Kinder geborgen worden. Alle drei konnten lebend gerettet werden, der Zustand der Mutter soll Rettungskräften zufolge aber kritisch sein. Die Familie war am Samstag auf dem Nachhauseweg, als ihr Auto in Folge des schweren Erdstoßes unter tonnenschweren Straßenteilen und Schlammmassen begraben wurde.

Bei dem schwersten Erdbeben seit fast 10 Jahren in Japan starben mindestens 31 Menschen und über 3.000 wurden verletzt. Das Epizentrum lag in der Präfektur Niigata. Die Region hat in der Zwischenzeit mehrere Nachbeben erlebt – das schwerste davon mit einer Stärke von 6,0 auf der Richterskala. Dieses war auch in der Hauptstadt Tokio zu spüren. Noch immer müssen Zehntausende von Menschen in Notunterkünften ausharren, vielerorts gab es zeitweilig keinen Strom und Mobiltelefonnetze waren gestört.
Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Barroso riskiert Abstimmungsniederlage