Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Unfall in russischem Bergwerk

Sie lesen gerade:

Erneut Unfall in russischem Bergwerk

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Grubenunglück in Westsibirien sind mindestens 13 Bergleute getötet worden, 23 weitere wurden verletzt. Als Ursache gibt der Zivilschutz eine Methangasexplosion in einem Stollen an, in dem eine Gruppe Bergleute Reparaturarbeiten ausführte. Das Unglück ereignete sich in einer Mine im Bergbaugebiet Kemerowo. Zum Zeitpunkt der Explosion haben sich insgesamt 103 Kumpel unter Tage befunden. Die Rettungsarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Das Unglück in dem größten Kohlerevier Russlands ist bereits das fünfte in diesem Jahr. Die Gruben wie ihre Sicherungsanlagen stammen zum großen Teil noch aus der Zeit der Industrialisierung in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.