Eilmeldung

Eilmeldung

IG-Metall verstärkt mit Warnstreiks Druck auf VW-Konzern

Sie lesen gerade:

IG-Metall verstärkt mit Warnstreiks Druck auf VW-Konzern

Schriftgrösse Aa Aa

Im Tarifkonflikt beim größten europäischen Autobauer Volkswagen haben die Arbeitnehmer die Warnstreiks zu Beginn der sechsten Verhandlungsrunde ausgedehnt. Insgesamt beteiligten sich mehr als 15 000 Beschäftigte an dem befristeten Ausstand. Die IG-Metall wollte damit den Druck auf die VW-Direktion nochmals erhöhen. Ihr Verhandlungsführer Harmut Meine schließt weitere Warnstreiks nicht aus, hofft allerdings gleichzeitig auf erfolgreiche Verhandlungen. Die Konzernleitung erklärte, sie hoffe, gemeinsam mit der Gewerkschaft den nötigen Schritt in Richtung Kostensenkung zu tun. Während VW seine Arbeitskosten bis 2011 um zwei Milliarden Euro senken will, drängt die Gewerkschaft auf eine Lohnsteigerung um zwei Prozent und eine verbindliche Arbeitsplatzgarantie für die 103.000 Beschäftigten. Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler appellierte inzwischen an beide Seiten, dringend eine Lösung zu finden. Dies sei in aller Interesse.