Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenserpräsident Arafat verurteilt Anschlag in Tel Aviv

Sie lesen gerade:

Palästinenserpräsident Arafat verurteilt Anschlag in Tel Aviv

Schriftgrösse Aa Aa

Vom Krankenbett in Paris aus verurteilte Palästinenserpräsident Jassir Arafat den Selbstmordanschlag in Tel Aviv. Auch Vertreter der palästinensischen Autonomiebehörde sprachen sich gegen den Gewaltakt aus. Kabinettsmitglied Saeb Erekat rief die internationale Staatengemeinschaft auf, ihren Einfluss geltend zu machen, um den Nahost-Friedensprozess wiederzubeleben: “Wir verurteilen diesen Anschlag, wie wir alle Anschläge gegen Zivilisten verurteilen. Ein Einschreiten der Internationalen Gemeinschaft ist der einzige Weg aus diesem Teufelskreis.” Unterdessen meldete ein Sprecher von Arafats Delegation in Paris, dem Palästinenserpräsident gehe es deutlich besser. Man hoffe, dass die Untersuchungen in zwei Tagen abgeschlossen sein würden. Der palästinensische Ministerpräsident Achmed Qurei sagte, Arafat erhole sich langsam. Er werde bei den Freunden in Frankreich sehr gut versorgt und behandelt. Die Minister zeigten sich bei der Kabinettssitzung in Ramallah zuversichtlich, dass der 75jährige schon bald zurückkehren werde. Arafats Aufgaben haben übergangsweise Ministerpräsident Qurei und sein Vorgänger Mahmud Abbas übernommen.