Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Behörden untersuchen Korruptionsvorwürfe gegen BAE-Systems

Sie lesen gerade:

Britische Behörden untersuchen Korruptionsvorwürfe gegen BAE-Systems

Schriftgrösse Aa Aa

London hat eine Untersuchung wegen Betrugs und Korruption gegen das britische Rüstungsunternehmen BAE-Systems angekündigt. Damit reagieren die Behörden auf Vorwürfe britischer Medien, nach denen BAE-Systems in den Jahren 1988 bis 2002 einen geheimen Fonds von 87 Millionen Euro genutzt haben soll, um die saudische Königsfamilie zu bestechen. Dabei ging es unter anderem um den Abschluss des Groß-Auftrages al-Yamamah für Kampfflugzeuge. Mit in die Affäre verwickelt sind die Reiseunternehmen Robert Lee International und Travellers Wolrd, die für BAE Reisen, Hotels und Prostituierte gebucht haben sollen. Rund 80 britische Polizeibeamte begannen mit Nachforschungen in London und Südengland. Zwei Männer im Alter von 73 und 66 Jahren wurden festgenommen. Über ihre Identität wurde bislang nichts bekannt. BAE-Systems enthielt sich eines Kommentars.