Eilmeldung

Eilmeldung

Belagerungszustand in Fallduscha - US-Offensive steht offenbar kurz bevor

Sie lesen gerade:

Belagerungszustand in Fallduscha - US-Offensive steht offenbar kurz bevor

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Streitkräfte im Irak haben in der Nacht erneut Ziele in der Widerstandshochburg Falludscha angegriffen. Im Osten der Stadt waren Artilleriefeuer und zahlreiche Explosionen zu hören. Über mögliche Opfer gab es zunächst keine Angaben, und auch ob es sich bei den Angriffen um den Beginn der geplanten Großoffensive handelte, blieb unklar. Die Stadt ist von den US-Truppen eingekesselt, alle Zufahrtstraßen sind mittlerweile abgeriegelt.

UN-Generalsekretär Kofi Annan warnte die Regierungen in Washington und London vor einer Erstürmung der Stadt – dies könne die für Januar geplanten Wahlen im Irak gefährden. Im Laufe des Freitags war von Seiten der Streitkräfte bekannt geworden, dass die Offensive kurz bevor stehe, man warte nur noch auf den Befehl des irakischen Ministerpräsidenten Ijad Allawi. Rund 6000 sunnitische Rebellen sollen in Falludscha auf die US-Truppen warten und ganze Straßenzüge vermint haben. Das US-Militär und die Übergangsregierung vermuten in Falludscha auch zahlreiche Anhänger des jordanischenTerroristenführers Abu Mussab al-Zarkawi.