Eilmeldung

Eilmeldung

Spiel mit dem Feuer: Islam-Hass in den Niederlanden zündelt weiter

Sie lesen gerade:

Spiel mit dem Feuer: Islam-Hass in den Niederlanden zündelt weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Serie der anti-islamischen Übergriffe in den Niederlanden findet kein Ende: Diesmal war es das Dorf Uden, in dem am Abend eine muslimische Schule brannte. Verletzt wurde niemand. Die Brandstifter hinterließen nach Angaben des Bürgermeisters am Tatort eine Botschaft mit den Worten “Theo, ruhe in Frieden”.

Erst am frühen Montagmorgen war in der nahe gelegenen Stadt Eindhoven eine Koranschule durch eine Bombenexplosion schwer beschädigt worden. Mehrere Moscheen waren beschmiert oder angezündet worden. Allerdings versuchten Unbekannte am Dienstag auch, in zwei christlichen Kirchen Feuer zu legen.

Die Übergriffe folgen nur wenige Tage nach dem Mord an dem islam-kritischen provokanten Filmemacher Theo van Gogh, der gestern eingeäschert wurde. Die Trauerfeier, an der mehrere hundert Gäste teilnahmen, wurde von Fernsehen und Radio übertragen. Van Gogh war vergangenen Dienstag auf offener Straße erschossen worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Mörder, einen Islamisten mit niederländisch-marokkanischem Pass, fest, und verhört in dem Zusammenhang weitere Verdächtige. Sie sollen Verbindungen zu Terrornetzen haben. Der Mord am Islam-Kritiker van Gogh, spätere Drohbriefe und die anti-islamischen Übergriffe haben in den Niederlanden die Debatte über das Verhältnis von Einheimischen und Zuwanderern angeheizt.