Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: "Vlaams Blok" heisst jetzt "Vlaams Belang"

Sie lesen gerade:

Belgien: "Vlaams Blok" heisst jetzt "Vlaams Belang"

Schriftgrösse Aa Aa

Die rechtsgerichtete belgische Partei “Vlaams Blok” hat sich aufgelöst und will künftig mit neuem Namen und neuem Statut antreten. Das beschloss die Parteiführung auf einem Kongress in Antwerpen – fünf Tage nachdem das oberste belgische Gericht die Partei als rassistisch eingestuft hatte und ihr damit keine staatlichen Gelder mehr zustanden. In Flandern ist die Partei unter Filip Dewinter mit Unabhängigkeitsforderungen für die Region und mit ausländerfeindlichen Parolen inzwischen Umfragen zufolge zur stärksten politischen Kraft geworden.

Unter dem neuen Namen “Vlaams Belang” – zu deutsch “Flämisches Interesse” will sie sich weiterhin für ein unabhängiges Flandern einsetzen. In dem neuen Programm ist die ausländerfeindliche Rhetorik entschärft. So wurde die Formel gestrichen, wonach alle Ausländer das Land verlassen sollten. Stattdessen heißt es jetzt, Ausländer könnten bleiben, wenn sie sich integrierten und die Prinzipien der belgischen Verfassung wie die Trennung von Staat und Kirche respektierten.