Eilmeldung

Eilmeldung

Iran lenkt im Atomstreit ein - Uran-Anreicherung wird eingestellt

Sie lesen gerade:

Iran lenkt im Atomstreit ein - Uran-Anreicherung wird eingestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat sich zur Aussetzung seiner Uran-Anreicherung bereit erklärt. Teherans Chefunterhändler für Atomfragen, Hassan Rowhani, informierte in der iranischen Hauptstadt die Botschafter Deutschlands, Frankreichs sowie Großbritanniens von der Entscheidung. Die Anreicherung werde solange ausgesetzt, wie die Gespräche mit den drei EU-Staaten über eine endgültige Lösung für Irans Atomprogramm dauerten, so Rowhani weiter.

Den Angaben der Regierung in Teheran zufolge soll mittlerweile auch die Internationale Atomenergie-Organisation von diesem Schritt unterrichtet worden sein. Die Aussetzung der Uranium-Anreicherung bewahrt den Iran vermutlich davor, daß die Behörde mit Sitz in Wien den Iran wegen mutmaßlicher Atompläne vor den Weltsicherheitsrat bringt. Angereichteres Uran kann für die Herstellung von Atombomben verwendet werden. Der Iran wird verdächtigt mit seinem sogenannten zivilen Atomprogramm auch die Herstellung nuklearer Waffen zu verfolgen.