Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Finanzminister fordern von Griechenland rasche Haushaltssanierung

Sie lesen gerade:

EU-Finanzminister fordern von Griechenland rasche Haushaltssanierung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Finanzminister der Europäischen Union haben bei ihrem Treffen in Brüssel Griechenland zur raschen Haushaltssanierung aufgerufen. Über mögliche Strafmaßnahmen gegen den “Schuldenschummler” äußerten sich die obersten Kassenhüter der EU nicht. Griechenland hatte sich mit frisierten Defizitzahlen den Beitritt zur europäischen Gemeinschaftswährung im Jahr 2001 erschlichen. Eine Kommission des Europäischen Statistikamtes brachte ans Licht, dass das griechische Haushaltsdefizit seit 1997, also auch im wichtigen Referenzjahr 1999, über der Defizitgrenze lag. Athen hatte damals ein Wirtschaftswunder präsentiert: Von 1997 bis 1999 habe das Land sein Defizit von 4 auf 1,8 Prozent halbiert. Bislang war nur bekannt gewesen, dass die bis vor acht Monaten regierenden Sozialisten die Finanzen zwischen 2000 und 2004 geschönt hatte. Trotz des Skandals müssen die Griechen den Ausschluss aus dem Euro-Club nicht befürchten. Der Euro-Beitritt basierte auf griechischen Statistiken, die seinerzeit von der EU-Statistikbehörde Eurostat bestätigt wurden.