Eilmeldung

Eilmeldung

FTD: EADS will bei britischem Rüstungskonzern BAE Systems einsteigen

Sie lesen gerade:

FTD: EADS will bei britischem Rüstungskonzern BAE Systems einsteigen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Überlegungen um eine Neuordnung der europäischen Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie gehen weiter. Wie die Finanicial Times Deutschland unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, ist der europäische Konzern EADS an einem Kapitaleinstieg bei der britischen BAE Systems interessiert.

Die Briten sind an der EADS-Tochter Airbus und am Konsortium beteiligt, das den Kampfjet Eurofighter baut. Ein Sprecher des Unternehmens wollte den Zeitungsbericht nicht kommentieren. Der Financial Times zufolge sieht EADS den Einstieg bei BAE Systems als Ergänzung oder als Alternative zu einer Fusion mit dem französischen Thales-Konzern. Der Zusammenschluß mit Thales würde allerdings das deutsch-französische Gleichgewicht bei EADS zugunsten Frankreichs kippen. Deutschland, das mit DaimlerChrysler Aerospace in EADS vertreten ist, lehnt dieses Planspiel daher ab. Nach entsprechenden Sondierungen bei der Regierung in Berlin wird eine solche Fusion von Paris offenbar nicht weiter verfolgt. Ob eine Beteiligung von EADS an BAE Systems die deutsche Zustimmung findet, blieb zunächst offen.