Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau beginnt mit Zerschlagung von Yukos

Sie lesen gerade:

Moskau beginnt mit Zerschlagung von Yukos

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland haben die Behörden mit der Zerschlagung von Yukos begonnen. Für die Versteigerung des wichtigsten Förderbetriebs wurde der 19. Dezember als Termin festgesetzt. Für den Ölriesen gibt es kaum Hoffnung, diesen Einschnitt zu überleben. Die Konzernleitung bezeichnete den Verkauf von Juganskneftegas als “Diebstahl”.

Zusätzlich zu den bisherigen 14,2 Milliarden Euro Steuerschulden kam am Freitag eine weitere Nachforderung von 4,6 Milliarden Euro für 2003. Der Verkauf von knapp 77 Prozent von Juganskneftegas soll rund sechseinhalb Milliarden Euro einbringen. Yukos bezeichnete das Mindestgebot als lächerlich niedrig. An der Moskauer Börse reagierten Anleger mit einer weiteren Verkaufswelle. Die Yukos-Aktie verbilligte sich noch einmal um mehr als ein Viertel. Seit Anfang November büßte sie damit fast die Hälfte ein und notierte nur noch bei etwa 1,70 Euro. Als aussichtsreichster Bieter für die Yukos-Tochter gilt der staatliche russische Gas-Monopolist Gazprom. Damit scheint für Beaobachter das Ende der Yukos-Affäre eingeleitet. Großaktionär und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowsky sitzt seit einem Jahr in Untersuchungshaft.