Eilmeldung

Eilmeldung

Handgemenge bei APEC-Gipfel in Chile - Mittendrin: George W. Bush

Sie lesen gerade:

Handgemenge bei APEC-Gipfel in Chile - Mittendrin: George W. Bush

Schriftgrösse Aa Aa

Beim APEC-Gipfeltreffen in Santiago de Chile ist es zu ungewöhnlichen Szene gekommen. Als sich US-Präsident George W. Bush zum offiziellen Diner begeben wollte, bemerkte er, dass sein Bodyguard fehlte.

Bush legte selbst Hand an und versuchte seinen Leibwächter aus dem Handgemenge zu befreien. Chilenische Sicherheitskräfte hatten diesem den Zugang verwehrt. Laut Aussagen des Weissen Hauses fand George W. Bush schliesslich klärende Worte und neben seiner Frau Laura durfte schließlich auch der Bodyguard das Gebäude betreten. Auf dem Treffen selbst wollen die 21 Mitgliedsstaaten des Bündnisses vor allem Fragen der Handelsliberalisierung und eines effektiveren Schutzes gegen Terrorismus diskutieren. Bush rief die Partner zu einer gemeinsamen Haltung gegenüber Nordkorea auf. Er bezeichnete freieren Handel, größere Freiheit und Sicherheit als Ziel seiner kommenden Amtszeit. Es ist seine erste Auslandreise seit der Wiederwahl. Russlands Präsident Vladimir Putin stimmte mit Bush darin überein, daß der Druck auf den Iran aufrechterhalten werden soll, damit das Land keine Atomwaffen erwirbt.