Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Zwangsmaßnahmen sind die Ursache für das wirtschaftliche Desaster

Sie lesen gerade:

Israelische Zwangsmaßnahmen sind die Ursache für das wirtschaftliche Desaster

Schriftgrösse Aa Aa

der Palästinenser. Zu diesem Schluß kommt die Weltbank in einer Untersuchung. Die häufigen Abriegelungen der Palästinensergebiete und militärische Interventionen Israels hätten funktionierende ökonomische Aktivitäten nahezu zum Erliegen gebracht.

Armut und Arbeitslosigkeit haben in den Palästinensergebieten seit 1999 stark zugenommen. Das Bruttoinlandsprodukt ging um ein Drittel zurück, mehr als jeder vierte Palästinenser ist ohne Beschäftigung. Knapp die Hälfte der 3,6 Millionen Palästinenser im Westjordanland und im Gaza-Streifen leben unterhalb der Armutsgrenze. Die Weltbank forderte Israel auf, den Palästinensern den Zugang zu den Weltmärkten zu ermöglichen. Dies gehe nur, nur wenn das System der Abriegelung der Gebiete erheblich gelockert werde, sagte Weltbank-Volkswirt John Wetter. Die Israelis begründen die Notwendigkeit der Abriegelung mit ihrem Sicherheitsbedürfnis. Selbstmordanschläge militanter Palästinenser seien für die Situation wesentlich verantwortlich.