Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Russland-Gipfel überschattet von Ereignissen in der Ukraine

Sie lesen gerade:

EU-Russland-Gipfel überschattet von Ereignissen in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Auch auf dem EU-Russland-Gipfel lastet das Thema Ukraine: Die Begrüßung des niederländischen EU-Ratspräsidenten Jan Peter Balkenende für den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Den Haag fiel eher kühl aus. Putin wollte mit seinen europäischen Partnern eigentlich über den Ausbau der Zusammenarbeit in Wirtschaft und Sicherheitsfragen reden – doch nun steht die umstrittene Wahl in der Ukraine im Vordergrund.

Erneut hat Putin dem dort offiziell gewählten, pro-russischen Kandidaten Viktor Janukowitsch gratuliert – und der EU vorgeworfen, die ukrainische Opposition zum gewaltsamen Umsturz aufzuhetzen. Sie greife in die Politik der Ukraine ein. Putin selbst hatte allerdings während des Wahlkampfs mit zwei offiziellen Besuchen massiv seine Unterstützung für Janukowitsch demonstriert. Die Europäische Union hat das Wahlergebnis angezweifelt und die Behörden in der Ukraine aufgefordert, den Beschwerden über Wahlbetrug nachzugehen. Sie hat in der Sache auch einen Sonderbeauftragten in das Land geschickt.