Eilmeldung

Eilmeldung

EU will Japaner mit Ersatz-Angeboten für Verzicht auf ITER-Standort begeistern

Sie lesen gerade:

EU will Japaner mit Ersatz-Angeboten für Verzicht auf ITER-Standort begeistern

Schriftgrösse Aa Aa

Noch will die EU es erneut mit guten Worten – und vor allem mit einem millionenschweren Angebot zur Güte versuchen: Im Kampf um den Standort für den internationalen Kernfusionsreaktor ITER will sie den Japanern an diesem Freitagweitreichende Kompensationen anbieten – finanziell und auch durch den Zuschlag für kleinere Kernschmelzprojekte.

Dadurch hofft sie, dass doch IHR Standort im südfranzösischen Cadarache zum Zuge kommt, für den die Europäer auch auf die Unterstützung von Russland und China bauen können. Gut zehn Milliarden Euro sollen auf dreißig Jahre verteilt in das internationale Projekt investiert werden- verständlich, dass die Japaner da nicht klein bei- und ihren Standort Rokkasho aufgeben wollen. Doch soll IHR Rückhalt – von Seiten der USA und Südkoreas – in jüngster Zeit schwächeln. Falls es zu keiner Einigung aller sechs kommt, hat die EU einen Alleingang angedroht.