Eilmeldung

Eilmeldung

Täglich einen Joint: Cannabis weiter meistkonsomierte Droge bei den Europäern

Sie lesen gerade:

Täglich einen Joint: Cannabis weiter meistkonsomierte Droge bei den Europäern

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Drogentoten sinkt europaweit, aber neue Drogen sind im Kommen, und Cannabis bleibt das meist konsomierte Rauschgift in der EU. Etwa drei Millionen Europäer rauchen inzwischen täglich ihren Joint.

Besorgniserregend, fasst das Europäische Observatorium für Drogen und Toxikomanie in seinem Jahresbericht zusamen. Und: “Wir verzeichnen einen wachsenden Bedarf an medizinischer Behandlung bei den starken Cannabis- und Kokain-Konsumenten. Das sind die neuen Gefahren durch Drogen in Europa”, erklärt Georges Estievenart, Direktor des Observatoriums. Während Cannabis und Kokain zunehmend Probleme bereiten, hat sich der Heroin-Konsum in der EU der 15 stabilisiert oder abgenommen – nicht aber bei den neuen Mitgliedern: “In den baltischen Staaten, insbesondere in Estland und Lettland, haben wir in den vergangenen Jahren eine auffällig starke Zunahme am Heroin-Konsum festgestellt”, erläutert Estievenart. Doch nicht das Heroin, sondern die synthetischen Drogen wie Exstasy sind heute im Visier der EU: Die Zollkontrollen auf deren chemische Grundstoffe sollen verstärkt werden, wie jetzt die Mitgliedsstaaten in Brüssel beschlossen.