Eilmeldung

Eilmeldung

Juschtschenko will Jankukowitsch Vertrauen entziehen lassen

Sie lesen gerade:

Juschtschenko will Jankukowitsch Vertrauen entziehen lassen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Opposition und ihr Präsidentschafts-Kandidat Viktor Juschtschenko reagierten mit Optimismus auf die Aussage Kutschmas bezüglich möglicher Neuwahlen. Auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew dankte Juschenko tausenden seiner Anhänger für deren Unterstüng. Seit dem 21. November demonstrieren diese in den Straßen von Kiev für den Sieg ihres Kandidaten. Durch ihre Hilfe sei man nun auf dem Weg, zu gewinnen, aber noch sei der Sieg nicht gewiss, so Juschtschenko. Außerdem kündigte er an, dass die Opposition am Dienstag vom Parlament fordern wolle, dem Regierungskandidaten und amtierenden Ministerpräsidenten Janukowitsch das Vertrauen zu entziehen. Darüberhinaus wandte sich Juschtschenko gegen eine Abspaltung des Südostens des Landes. Die Ukraine müsse geeint bleiben, alles andere käme einer Katastrophe gleich.

Aus der reichen Industrie-Region kommen Forderungen nach einer Abspaltung von der Ukraine. Sie will am 5. Dezember ein Autonomie-Referendum durchführen: auch eine wirtschaftliche Drohung für das Land.