Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Politik und Industrie beraten über Klimaschutz nach Ablauf der Kyoto-Fristen


welt

Politik und Industrie beraten über Klimaschutz nach Ablauf der Kyoto-Fristen

Abgeschirmt von den Abgasen in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires haben die Vertreter von über 170 Ländern die zehnte UN-Klimakonferenz zum Kyoto-Protokoll eingeläutet. Es geht um die konkrete Umsetzung der Vorgaben im Protokoll, um längerfristige Maßnahmen zum Klimaschutz, und um die Frage, wie die USA wieder mit eingebunden werden können, die aus dem Vertrag ausgestiegen waren.

Während die Umweltorganisation Greenpeace draußen versuchte, mit einer symbolischen Arche Noah die Passanten auf das Thema aufmerksam zu machen, ließen die USA wissen, dass sie es für verfrüht halten, über die Zeit nach Ablauf der Kyoto-Fristen zu reden…
Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Österreich: Rubens-Großausstellung in Wien