Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Einsparungen bei der Schweizer Armee


welt

Einsparungen bei der Schweizer Armee

Die Schweizer Armee muss den Gürtel enger schnallen. Bis zum Jahr 2010 sollen 2800 Stellen, insbesondere im Logistikbereich, eingespart werden. Auch die Anzahl der Luftwaffen-Stützpunkte, Rekrutierungszentren und Truppenlager soll reduziert werden. “Trotz der Einsparungen werden wir immer noch ausreichende Logistik für 800 000 Soldaten haben. Doch zur Zeit haben wir nur 200 000 Soldaten. Wir müssen also die Logistik reduzieren, um zu sparen”, erläutert Verteidigungsminister Schmidt. Durch das Sanierungskonzept sollen die Personalkosten der Schweizer Armee bis 2007 um jährlich umgerechnet 66 Millionen Euro, bis Ende 2010 um rund 160 Millionen Euro reduziert werden.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Geiselnahme in US-Konsulat in saudischer Hafenstadt Dschidda