Eilmeldung

Eilmeldung

Lenovo übernimmt komplette PC-Sparte von IBM

Sie lesen gerade:

Lenovo übernimmt komplette PC-Sparte von IBM

Schriftgrösse Aa Aa

Der chinesische Computerkonzern Lenovo übernimmt im kommenden Jahr die komplette PC-Sparte des US-Herstellers IBM. Damit steigt Lenovo auf einen Schlag zur Nummer Drei unter den weltweiten Computerherstellern auf, hinter Dell und Hewlett-Packard. Die Chinesen zahlen mehr als 900 Millionen Euro in bar und in Aktienanteilen und übernehmen dafür das gesamte Desktop- und Laptop-Sparte von IBM von der Entwicklung bis hin zum Verkauf, erklärte Lenovo-Vorsitzender Liu Chuanzhi in Peking. Der stellvertretende IBM-Chef John Joyce verteidigte das Ende einer Ära für das Unternehmen und sagte:

“Unser Markennahme wird dadurch in China bekannter, in der am stärksten wachsenden Volkswirtschaft mit dem am schnellsten wachsenden Computermarkt.” IBM macht seit Jahren mit dem PC-Geschäft Verlust. Der amerikanische Konzern will sich in Zukunft vor allem auf das profitablere Geschäft mit Dienstleistungen und Computerprogrammen konzentrieren.