Eilmeldung

Eilmeldung

Türkischer Regierungschef eröffnet "Garten der Religionen"

Sie lesen gerade:

Türkischer Regierungschef eröffnet "Garten der Religionen"

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zieht alle Karten, um die Europäische Gemeinschaft von der EU-Tauglichkeit seines Landes zu überzeugen. In Belek in der Nähe von Antalya am Mittelmeer eröffnete er einen “Garten der Religionen”, bestehend aus einer Moschee, einer Kirche und einer Synagoge. Diese symbolische Geste für bestehende Religionsfreiheit kam eine Woche vor der EU-Entscheidung über einen Beginn von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Erdogan erklärte, sein Land unternehme alle Anstrengungen, um bestehende Defizite zu überwinden. Der 50-jährige Regierungschef will sich seinen größten Triumph, der Türkei den Weg in die EU geebnet zu haben, nicht nehmen lassen. Er erwartet eine klare Entscheidung auf dem EU-Gipfel. Erdogan bekräftigte erneut, zur angestrebten Vollmitgliedschaft gebe es keine Alternative.