Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei zuversichtlich für EU-Beitrittsverhandlungen 2005

Sie lesen gerade:

Türkei zuversichtlich für EU-Beitrittsverhandlungen 2005

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche vor dem Gipfel der Europäischen Union machte der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan deutlich, dass die Türkei ausschließlich eine klare Aussicht auf die Vollmitgliedschaft akzeptieren werde. Vor dem Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso sagt Erdogan: “Unser Ziel ist die eindeutige, unbestreitbare und unbedingte Mitgliedschaft.”

Die Türkei werde nach dem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs keinen Zusagen zustimmen, die nicht mit diesem Ziel konform gehen. Allerdings zeigte sich Erdogan sehr optimistisch, daß es entsprechend positive Signale geben und es schließlich schon im kommenden Jahr zu Beitrittverhandlungen kommen wird. Der Gipfel in Brüssel für die Türkei “nicht der Tag des jüngsten Gerichts”, so der Regierungschef. Unterdessen erklärte die zyprische Regierung, dass sie Beitrittverhandlungen der EU mit der Türkei von Bedingungen abhängig machen will. Ein Vertrauter von Präsident Tassos Papadopoulos sagte, außer der völkerrechtlichen Anerkennung Zyperns müsse der EU-Beschluss den Abzug der türkischen Soldaten aus dem Norden des geteilten Landes fordern. Das Land ist seit 30 Jahren in einen türkisch-dominierten Norden und einen griechisch geprägten Süden unterteilt. Seit Mai ist Zypern EU-Mitglied, auch wenn EU-Recht nur im Süden der Insel ausgeübt wird.