Eilmeldung

Eilmeldung

US-Soldaten begehren auf

Sie lesen gerade:

US-Soldaten begehren auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ist bei einem Truppenbesuch in Kuwait von Soldaten scharf kritisiert worden. Thomas Wilson berichtete, seine Einheit habe Schrott von Müllkippen zusammensammeln müssen, um damit sein Fahrzeug vor der Verlegung in den Irak besser panzern zu können. Seine Aussage wurde von den über 2000 anwesenden Soldaten mit Applaus bedacht.

Rumsfeld sagte nach einigem Zögern: “Wie Sie wissen, zieht man mit der Armee in den Krieg, die man hat, und nicht mit der, die man sich wünscht.” In Washington versprach US-Präsident George W. Bush nach Bekanntwerden der Kritik eine schnelle Untersuchung der Vorwürfe. “Wenn ich ein Soldat im Ausland wäre, der sein Land verteidigen will, würde ich dem Verteidigungsminister die selbe Frage stellen: “Bekommen wir die bestmögliche Ausrüstung?”“ Rund eintausend US-Soldaten sind in den vergangenen 21 Monaten im Irak gefallen. Seid Beginn des Krieges werfen Kritiker dem Weißen Haus vor, die ins Feld geschickten Einheiten seien ungenügend vorbereitet und zu schlecht vor Anschlägen geschützt.