Eilmeldung

Eilmeldung

Opposition gewinnt Präsidentschaftswahl in Rumänien

Sie lesen gerade:

Opposition gewinnt Präsidentschaftswahl in Rumänien

Schriftgrösse Aa Aa

In Rumänien hat der liberale Oppositionsführer Traian Basescu die Präsidentenwahl gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis entfallen auf den Kandidaten der Allianz für Gerechtigkeit und Wahrheit 51,2 Prozent der abgebenen Stimmen.

Basescu versprach, die Korruption entschieden zu bekämpfen: “Ich glaube die Korruption an den höchsten Stellen ist zu einer Bedrohung der Nationalen Sicherheit geworden”, sagte Basescu. Höchste Priorität genieße jetzt die Bildung einer Mehrheitsregierung, die es erlaube, mit Volldampf die EU-Integration anzusteuern. Basecu forderte die kleineren Parteien auf, eine Koalition mit seiner Allianz einzugehen. Ministerpräsident Adrian Nastase gestand seine Niederlage ein. “Wir werden die Projekte von Traian Basescu unterstützen, um den Weg zur EU und zum Wohlstand weiter zu beschreiten. Und ich hoffe, daß auch Präsident Basescu jene Projekte unterstützen wird, die wir im Parlament vorschlagen werden”, sagte Nastase. Bei den Parlamentswahlen vor zwei Wochen hatten Nastases Sozialisten zwei Mandate mehr errungen, als Basescus Oppositionsbündnis. Die meisten kleineren Parteien wollen ihre Entscheidung, mit den Sozialisten zusammenarbeiten jetzt überdenken.