Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Gipfel in Brüssel: Zeichen stehen gut für die Türkei

Sie lesen gerade:

EU-Gipfel in Brüssel: Zeichen stehen gut für die Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Start für die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei? Das ist die entscheidende Frage bei dem zweitägigen Gipfel, den die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel unter niederländischem Vorsitz eingeläutet haben. Die Chancen stehen gut für die Türken: Zum Auftakt des Treffens zeichnete sich ab, dass die EU-Chefs – der so genannte Europäische Rat – grünes Licht für den Start von Verhandlungen im kommenden Jahr geben.

Das teilte Deutschlands Regierungschef schon bei seiner Ankunft den Journalisten mit. Bei dem Treffen, bei dem auch die Entscheidung über die Beitrittsdaten für Bulgarien und Rumänien auf der Tagesordnung steht, werden die Teilnehmer die Bedingungen für die Türkei festlegen. Ein Knackpunkt ist deren Anerkennung Zyperns. Der zyprische Präsident Tassos Papadopoulos hat sich ein Veto gegen die Türken offen gehalten. Der türkische Ministerpräsident verkündete jedoch, diese Frage werde vor Ende des Treffens gelöst sein.