Eilmeldung

Eilmeldung

EU: Grünes Licht für Aufnahmegespräche mit Bulgarien, Rumänien und Kroatien

Sie lesen gerade:

EU: Grünes Licht für Aufnahmegespräche mit Bulgarien, Rumänien und Kroatien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union expandiert zügig. Im April 2005 werden Beitritts-Verträge mit Bulgarien und Rumänien unterschrieben. Gleichzeitig beginnen Beitritts-Verhandlungen mit Kroatien. Das geht aus einem inoffiziellen Erklärungsentwurf des EU-Gipfels in Brüssel hervor. Bulgarien und Rumänien haben die erste osteuropäische Beitrittswelle im Mai 2004 verpasst und könnten 2007 Mitglieder werden.

Kroatien – so der Tenor des Textentwurfes für die am Gipfel teilnehmenden Regierungschefs – muss als Vorbedingung uneingeschränkt mit dem internationalen Gerichtshof in Den Haag kooperieren, um Verbrechen während der Balkan-Kriege aufzuklären. Mit Bulgarien und Rumänien sind die Verhandlungen bereits abgeschlossen. Beide Länder werden aufgerufen, ihren Reformkurs fortzusetzen. Bei Rumänien werden ausdrücklich Wettbewerbspolitik, Justiz, Inneres und Umwelt genannt. Der Beitritt von Rumänien und Bulgarien würde die Zahl der EU-Staaten auf 27 erhöhen.