Eilmeldung

Eilmeldung

Gewaltwelle im Nordirak setzt sich fort

Sie lesen gerade:

Gewaltwelle im Nordirak setzt sich fort

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Feuerüberfall sind in der nordirakischen Stadt Mosul vier Menschen getötet worden, darunter drei Ausländer. Über Herkunft und Identität der drei Toten gibt es noch keine Informationen. Obwohl sie zivile Kleidung trugen, wurden bei ihren Leichen automatischen Waffen gefunden.

Seit Mitte November werden US-Truppen und irakische Sicherheitskräfte in und um Mosul fast täglich angegriffen. Mehr als 150 Menschen wurden dabei von Aufständischen getötet. Bei den Angriffen spielt offenbar nicht nicht nur der Widerstand gegen die Besatzungstruppen eine Rolle, sondern auch ethnisch motivierte Auseinandersetzungen zwischen der kurdischen und arabischen Bevölkerung.