Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Unwetter in Frankreich - Sieben Menschen sterben

Sie lesen gerade:

Schwere Unwetter in Frankreich - Sieben Menschen sterben

Schriftgrösse Aa Aa

Ein schwerer Herbststurm hat in Frankreich sieben Menschen das Leben gekostet. Windgeschwindigkeiten bis zu 150 Stundenkilometern richteten schwere Schäden an.

Eine 61-jährige Frau starb mitten in Paris in ihrem Auto, als ihr Fahrezeug von einem umstürzenden Baum erfasst wurde. Im Norden der Hauptstadt in den Regionen Picardie und Normandie kam es ebenfalls zu Verwüstungen durch den Sturm. Mehrere hunderttausend Haushalte waren ohne Strom, zahlreiche Bahnstrecken lagen zeitweise still, weil Bäume und Strommasten auf die Gleise gestürzt waren. Auch der Flugverkehr wurde beeinträchtigt – dutzende Flüge wurden gestrichen. Das Unwetter legte sich am Freitag abend, die Stromversorgung blieb aber in einigen Gegenden Nordfrankreichs unterbrochen.