Eilmeldung

Eilmeldung

Kaisers Geburtstag in Japan.

Sie lesen gerade:

Kaisers Geburtstag in Japan.

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Kaiser Akihito hat sich aus Anlass seines 71. Geburtstags betrübt geäußert über das Verhalten seines ältesten Sohnes. Kronprinz Naruhito hatte sich öffentlich beklagt über Zustände, die seiner Frau zu schaffen machten, und die zeigte sich auch am Geburtstag ihres Schwiegervaters wiederum nicht der Öffentlichkeit. Der Skandal an dem sonst überaus verschwiegenen Hofe begann im Mai: Auf einer Pressekonferenz erklärte der Kronprinz, seine Frau werde daran gehindert, sich beruflich und persönlich zu entfalten. “Die Worte des Kronprinzen haben grundlose Spekulationen ausgelöst, und es gab oft Tage, an denen ich niedergeschlagen war”, sagte der Kaiser in seiner Geburtstagsbotschaft.

Kronprinzessin Masako soll unter Depressionen leiden. Die 41-jährige, an der Harvard-Universität ausgebildete frühere Diplomatin hatte dem Vernehmen nach gehofft, nach der Heirat mit dem Kronprinzen weiter diplomatische Funktionen ausüben zu können.