Eilmeldung

Eilmeldung

Kater Nicky als Klon wiedergebohren

Sie lesen gerade:

Kater Nicky als Klon wiedergebohren

Schriftgrösse Aa Aa

Nicky hat in seinen ersten Lebenstagen schon für eine Menge Wirbel gesorgt, denn der putzige Kater ist ein Klon. Seine Besitzerin, die aus Angst vor Klongegner anonym bleiben möchte, zahlte umgerechnet rund 37.000 Euro. Aus den Genen der Original Nicky, Gott hab ihn selig, wurde in dem Labor von Genetic Savings and Clone in Kalifornien die Katzen-Kopie geschaffen.

Aber, und das muss der Vize-Präsident des Unternehmens, Ben Carlson, einräumen: eine 1:1 Kopie ist nicht wirklich zu 100% möglich. Die Kunden würden aufgrund der Gene einen identischen Zwilling erhalten, aber der Klon habe eine eigenständige Identität. Die Firma hat großes vor und plant bereits jetzt die regelmäßige Klonung von Katzen und Hunden. Dafür nehmen die Wissenschaftler auch das Risiko in Kauf, das rund 15 bis 45 % aller Klonkatzen die ersten 30 Tage nicht überleben.