Eilmeldung

Eilmeldung

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Sie lesen gerade:

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Schriftgrösse Aa Aa

Noch am Donnerstag haben die Palästinenser im Westjordanland ihre Städte- und Gemeinderäte gewählt, heute der Auftakt des Wahlkampfs für den 9. Januar. Sieben Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge des verstorbenen Palästinenserpräsidenten Jassir Arafat. Als aussichtsreichster Bewerber gilt Mahmoud Abbas, der Arafat als Chef der PLO nachfolgte und von der Fatah-Bewegung nominiert wurde.

Gestern bereits hatte der 69-jährige seinen Anspruch auf Arafats Nachfolge symbolisch unterstrichen, als er seinen Platz bei der Weihnachtsmesse in Bethlehem einnahm. Arafat hatte in den vergangenen drei Jahren nicht teilnehmen können, weil er von der israelischen Armee am Verlassen seines Amtssitzes gehindert wurde. Nachdem der populäre, in Israel inhaftierte Palästinenser Marwan Barghouthi seine Kandidatur zurückzog, könnte Abbas laut Umfragen beim Urnengang eine klare Mehrheit auf sich vereinen.