Eilmeldung

Eilmeldung

Rumsfeld auf Truppenbesuch in Mosul

Sie lesen gerade:

Rumsfeld auf Truppenbesuch in Mosul

Schriftgrösse Aa Aa

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat bei seinem Überraschungsbesuch im Irak am Heiligen Abend eingestanden, daß die Vereinigten Staaten “Mißerfolge” in dem Land erleiden mußten.

Im Hinblick auf die Situation vor Ort und den zahlreichen Angriffen auf amerikanische Truppen, sagte Rumsfeld, daß Terroristen jederzeit und überall angreifen könnten. “Diese Tatsache ist die Wahrheit. Und diese Wahrheit bringt uns zu der Mission, auf der ihr euch befindet,” so Rumsfeld. “Als Amerikaner, als freie Menschen, die Teil einer weltweiten Gemeinde sind, können wir nicht einfach defensiv bleiben und dabei denken, wir können es schaffen. Wir müssen uns in der Offensive bewegen.” Wegen unsensibler Äußerungen gegenüber Soldaten, die sich über eine unzureichende Ausrüstung beim Irak-Einsatz beschwerten, war Rumsfeld zuletzt sogar bei republikanischen Parteifreunden in die Kritik geraten. Bei seinem Besuch in der irakischen Stadt Mosul traf Rumsfeld auch US-Soldaten, die bei dem Attentat am Dienstag leicht verletzt worden waren. In einem vollbesetzten Kantinenzelt hatte sich ein als irakischer Soldat getarnter Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt.18 Amerikaner wurden dabei getötet, und über 50 weitere verletzt.